Weinbezeichnungen / Regionen

Mit über 2000 Hektaren ist La Côte die grösste Weinregion des Kantons Waadt.

Von Lausanne bis zur Genfer Kantonsgrenze bedecken regelmässig angelegte Weinberge die sanft zum Genfersee hin abfallenden Hänge. Als Ergänzung zu geläufigeren Sorten wie Chasselas, Pinot und Gamay bietet diese Appellation mit ihren zahlreichen wunderschönen Weinschlössern auch eine unvergleichliche Palette origineller Spezialitäten.

Bereits zur Zeit Karls des Grossen gab es hier Reben. Im 180 Hektar grossen Weinbaugebiet Côtes-de-l’Orbe, das sich auf rund zwanzig Gemeinden rund um das Städtchen Orbe verteilt, gedeihen vor allem rote Trauben.

Sie sind für die Finesse der traditionellen Sorten Pinot und Gamay bekannt, aber auch für die Komplexität von Rebsorten wie Gamaret oder Garanoir, die zu erstklassigen Assemblagen gemischt werden.

Dieses 194 Hektaren umfassende Weinbaugebiet liegt am Waadtländer Ufer des Neuenburgersees. Das vom See begünstigte Klima erlaubt den Anbau sehr vielfältiger Rebsorten.

Die Cave des Viticulteurs de Bonvillars, die wichtigste Winzergenossenschaft der Region, und mehrere talentierte Produzenten verwandeln sie in Weine, die für ihre jährlich steigende Qualität und ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt sind.

Im 150 Hektar grossen Weinbaugebiet Vully an den Hängen oberhalb des Murtensees gedeihen vielerlei originelle Spezialitäten.

Neben dem Freiburger, einem würzigen Weisswein der Region, und den immer beliebteren Traminern bauen dynamische Önologen hier rund dreissig Rebsorten an. Zur Degustation ihrer eleganten Crus vergessen sie nie, einen köstlichen Rahmkuchen zu servieren, eine weitere Spezialität des Vully.

Seit 2007 gehören die Weinterrassen von Lavaux zum UNESCO-Welterbe.

Die in 920 Hektaren eingebetteten Winzerdörfer zwischen Lausanne und Montreux haben sich ihren ganzen Charme bewahrt. In diesem von drei Sonnen gesegneten Weinbaugebiet – der am Himmel strahlenden, der sich im See reflektierenden und der von den Mauern zurückstrahlenden – dürfen sich zwei Appellationen Grand Cru nennen: Dézaley und Calamin.

Das vom Genfersee und den Alpen geprägte Weinbaugebiet Chablais ist auf steilen Terrassen angelegt. Rund um das Schloss von Aigle, in dem das Museum für Weinbau und Wein untergebracht ist, und auf den steinigen Hängen von Yvorne, ist eine Rebsorte König: der Chasselas!

Die Önologen der Region verwandeln ihn in einen eleganten, schmackhaften Weisswein, der sowohl zum Aperitif als auch zu raffinierten Gerichten der Spitzengastronomie geschätzt wird.

Contact

Votre avis nous intéresse. N'hésitez pas à nous faire part de vos impressions!